Freitag, 20. April 2012

Ceviche



El titulo de hoy seguro que no os dice mucho.... a mi me pasó igual cuando ví la receta en mi libro de recetas mejicanas y como tenía curiosidad me puse a hacerla! 
Ceviche es un plato muy fresco, que se come frio con unos nachos (por cierto, alguien sabía que en Mejico no se llaman nachos, sino Totopos? Yo no lo sabía hasta leerlo en el libro, jajaja...). Como entrada o para picar un poquitín el Ceviche esta muy rico y seguro que os va a gustar :)

No hacen falta muchas cosas;

  • 1 filete de salmón
  • 1 tomate
  • 1 aguacate (medio maduro)
  • 1/2 cebolla
  • zumo de media naranja
  • zumo de 1 limón
  • perejíl
  • sal y pimienta
  • aceite de oliva
  • jalapeños (al gusto, tengo que decir que no soporto el picante, asi que yo no los eché, pero estaba rico igual)



La preparación es super facil; primero hay que picar el tomate, el aguacate y la cebolla. Siguiendo la receta original el salmón, cortado en trozos, se echa crudo pero... no sé, un poco de pescado crudo (sushi, carpaccio de bonito etc...) me gusta, pero un filete entero... Asi que en nuestro caso rehogé los trozos del salmón con un poco de aceite de oliva en la sartén y los dejé enfriar para luego echarlos a la verdura picada. Ahora solo falta añadir sal y pimienta al gusto, el perejil y el zumo de la naranja y del limón. 
Lo podemos comer con unos totopos (ya vamos aprendiendo, eh :) ?) o tambien rellenarnos una fajita.
Que os parece?



Der heutige Titel sagt Euch wahrscheinlich erst mal garnichts... das ging mir genauso als ich das Rezept in meinem mexikanischen Kochbuch entdeckt hab und da ich neugierig war, hab ich es einfach mal ausprobiert!
Ceviche ist ein frisch-fruchtiges Gericht, das kalt gegessen wird und zu dem Nachos gegessen werden (übrigens, wusstet Ihr dass sie in Mexiko nicht Nachos heissen, sondern Totopos? Ich nicht, bis ich es in meinem Kochbuch gelesen hab). Als Vorpeise oder als Snack ist Ceviche wirklich super lecker und ich bin sicher, dass es Euch schmecken wird :)


Ihr braucht garnicht viel;


  • 1 Lachsfilet
  • 1 Tomate
  • 1 Avocado (mittelreif)
  • 1/2 Zwiebel
  • Saft einer halben Orange
  • Saft einer Zitrone
  • Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Olivenöl
  • Peperoni (nach Geschmack, ich mag Scharfes leider garnicht, hab sie also nicht dazugegeben. War aber trotzdem lecker)




Die Zubereitung ist ganz einfach; zuerst schneiden wir die Tomate, die Avocado und die Zwiebel in kleine Würfel. Gehen wir nach dem Original-Rezept, wird der Lachs (ebenfalls in kleine Stücke geschnitten) roh dazugegeben, aber... in unserem Fall... ein bisschen roher Fisch ist ja ok (Sushi, Thunfisch-Carpaccio etc...), aber ein ganzes Lachsfilet... So hab ich also den Lachs mit ein wenig Olivenöl angebraten, erkalten lassen, und dann zum Gemüse hinzugegeben. Jetzt nur noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann die Petersilie und den Orangen- und Zitronensaft dazugeben.
Dazu ein paar Totopos (wir haben ja was gelernt :) ) oder vielleicht auch als Füllung für Fajitas verwenden?!
Was meint Ihr? Lecker oder?







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen