Freitag, 11. Mai 2012

Couscous!!!


A vosotros os gusta el Couscous?! A nosotros en casa nos encanta! 
Ya lo sé, tampoco es algo tan super especial, pero nos gusta mucho su textura en la boca y como alternativa para pasta o arroz. 
La primera vez que hicimos Couscous en casa era para hacer una ensalada con tomate cherry, limón, menta y perejíl. En principio muy rico, pero nos pasamos tanto con la menta y el perejíl que la ensalada tenía un sabor super fuerte y no la pudimos acabar... jaja, vaya cocineros que somos :)
Pero la receta hoy es otra, y esta vez no nos pasamos con el perejíl y echamos muy poquito :) (menta no lleva, menos mal, jeje)

Los ingredientes para dos personas son;
  • 450ml caldo de verdura
  • 250g Couscous
  • 1 calabacín
  • 1 berenjena
  • sal y pimienta
  • 1 pimiento rojo
  • 30g almendras (peladas)
  • perejíl
  • aceite de oliva
  • 150g Feta
Para empezar preparamos el Couscous como esta descrito en el paquete, pero en vez de agua usamos el caldo de verdura.
Mientras el Couscous se esta haciendo, picamos el calabacín, la berenjena y el pimiento. A la berenjena le echamos un poco de sal. Ahora rehogamos las almendras en una sartén (sin aceite) hasta que esten doradas (vereis en la foto abajo que a mi se me quemaron un poco, hay que echar un ojo siempre). 
Despues quitamos las almendras, rehogamos la verdura con un poco de aceite de oliva y sazonamos con sal, pimienta y perejil.
A continuación engraseamos una cazuela para el horno y echamos la mitad del Couscous (antes revolvemos el Couscous un poco con un tenedor, para que no este pegajoso). Por encima echamos la verdura y las almendras y acabamos con la otra mitad del Couscous.
Ahora cortamos el Feta en trocitos y lo echamos con un poco de aceite por encima de todo.
Todo esto va al horno (precalentado) unos 20-25 minutos a 200°C.
Como veis, esto es un plato muy ligero y sano, que aproveche!! :)

Mögt Ihr gerne Couscous?! Wir zuhause lieben ihn!
Ja, ich weiss, so was super Besonderes ist Couscous nun auch wieder nicht, aber uns gefällt seine Textur im Mund und er ist eine super Alternative zu Nudeln oder Reis.
Als wir das erste Mal zuhause Couscous gemacht haben, war das für einen Salat; mit Cherry-Tomaten, Zitrone, Minze und Petersilie. An sich sehr lecker, nur leider haben wir so viel Minze und Petersilie dazugegeben, dass der Salat eben einfach nur nach Minze und Petersilie geschmeckt hat und wir ihn nicht aufessen konnten... ja ja, wir sind schon ein paar Köche :)
Das Rezept heute ist aber ein anderes, und diesmal waren wir vorsichtig mit der Petersilie und haben nur ganz wenig dazugegeben :) (Minze kam zum Glück nicht dazu, hehe) 

Die Zutaten für zwei Personen sind;
  • 450ml Gemüsebrühe
  • 250g Couscous
  • 1 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • Salz und Pfeffer
  • 1 rote Paprika
  • 30g geschälte Mandeln
  • Petersilie
  • Olivenöl
  • 150g Feta
Zu Beginn kochen wir die Brühe auf, giessen sie über den Couscous und lassen diesen nach Packungsangabe quellen.
Inzwischen würfeln wir die Zucchini, die Aubergine und die Paprika. Die Aubergine salzen wir bereits ein wenig. Danach rösten wir die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett bis sie goldbraun sind (wir Ihr unten auf dem Foto sehen könnt, sind mir die Mandeln etwas schwarz geworden, also gut beobachten).
Sobald die Mandeln fertig sind, nehmen wir sie aus der Pfanne, braten nun das Gemüse mit ein bisschen Olivenöl an und würzen mit Salz, Pfeffer und Petersilie.
Im Anschluss fetten wir eine Auflaufform und geben die Hälfte des Couscous hinein (vorher ein bisschen mit der Gabel lockern). Darüber geben wir das Gemüse und die Mandeln und schliessen dann mit der anderen Hälfte des Couscous ab. 
Nun schneiden wir den Feta in kleine Stücke und geben ihn, zusammen mit ein bisschen Öl, über den Auflauf.
Das Ganze geht nun für 20-25 Minuten bei 200°C in den vorgeheizten Backofen.
Wie Ihr seht ist das ein ganz leichtes und sehr gesundes Gericht, guten Appetit!! :)






Kommentare:

  1. Te quedó espectacular...adoro este tipo de platos.

    Me quedo por aquí.

    Muaks
    Carmen
    www.dietamediterraneasana.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Muchas gracias por tu comentario Carmen! Me hace mucha ilusión que te guste! :)
    Besitos,
    Merle

    AntwortenLöschen