Mittwoch, 23. Mai 2012

sopa fria de guisantes / kalte Erbsensuppe


Soooool! Por fin! Hoy tuvimos un dia guapísimo aqui en Asturias! :)
Pasamos casi todo el dia fuera; por la mañana salimos de paseo con las perrinas, luego estuvimos en el jardín planteando flores y poniendolo todo un poco guapo para comer luego en la terraza y luego salimos otra vez al parque para aprovechar este dia tan guapo a tope :)
Y para este tiempo tengo la receta ideal para vosotros - una sopa fria de guisantes. Los que visitais mi página en Facebook ya sabeis que hice esta sopa hace unos dias, y hoy por fin la quiero compartir con vosotros, espero que os guste!
Para 2 personas necesitais;

  • 250ml caldo de verdura
  • 1/2kg guisantes congelados
  • 1 cebolleta
  • 125g yogur natural
  • sal y pimienta
  • 1 cucharada pequeña de menta picada
  • ralladura de limón
  • aceite de oliva

Calentamos el caldo a fuego medio, echamos los guisantes y la cebolleta (picada) y lo cocemos 5 minutos. Ahora trituramos todo con la batidora y colamos la sopa 2 veces para asegurarnos que no queden restos de la piel de los guisantes. La dejamos enfriar y despues sazonamos al gusto con sal y pimienta y incorporamos el yogur. Ahora la sopa va a la nevera varias horas hasta que este bien fria. 
A la hora de servir la decoramos con un poco de menta picada, la ralladura de limón y unas gotas del aceite de oliva (yo tambien le eché un poco de nata, pero eso al gusto).
Es una buena alternativa para no siempre comer gazpacho, no os parece? :)

Sooonne! Endlich! Heute hatten wir einen super tollen Sommertag hier in Asturien! :)
Wir waren fast den ganzen Tag draussen; heute morgen waren wir erst mal mit den Hunden draussen, danach wurde der Garten sommertauglich gemacht (wir haben Blumen gepflanzt und die Sommermöbel rausgeholt) und danach ging es nochmal ab in den Park um diesen schönen Tag bis aufs letzte bisschen auszukosten :)
Und für dieses schöne Wetter hab ich heute das ideale Rezept für Euch - eine kalte Erbsensuppe. Diejenigen die ab und zu auf meine Seite bei Facebook schauen wissen, dass ich die Suppe bereits vor einigen Tagen zubereitet habe und heute möchte ich Euch endlich das Rezept verraten, ich hoffe es gefällt Euch!

Für 2 Personen braucht Ihr;
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 1/2kg Erbsen (TK)
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 125g Naturjoghurt
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL gehackte Minze
  • Abrieb einer Zitrone
  • Olivenöl

Wir erhitzen die Gemüsebrühe auf mittlerer Stufe, geben die Erbsen und die kleingeschnittene Frühlingszwiebel dazu und lassen alles zusammen etwa 5 Minuten köcheln. Danach pürieren wir alles mit dem Pürierstab und geben die Suppe dann 2 mal durch ein Sieb, um die Reste der Erbsenschale aufzufangen. Jetzt lassen wir die Suppe erkalten, würzen nach Geschmack mit Salz und Pfeffer und geben den Joghurt dazu. Im Anschluss kommt die Suppe einige Stunden in den Kühlschrank bis sie schön kalt ist.
Vor dem Servieren dekorieren wir sie mit der gehackten Minze, dem Abrieb der Zitronenschale und einigen Tropfen Olivenöl (ich hab noch ein bisschen Sahne dazugegeben, aber das ist ganz Euch überlassen).
Die Suppe ist eine tolle Alternative zur Gazpacho (die hier in Spanien viel gegessen wird) und perfekt für warme Sommertage,findet Ihr nicht auch?











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen