Dienstag, 24. Juli 2012

arroz negro / schwarze Paella


La primera vez que comí arroz negro era en Madrid en una feria del trabajo. No sabía muy bien lo que había pedido sinceramente, en la carta solo ví algo de Calamares y el resto no lo entendí. Pero bueno, calamares me sonaban de Alemania y por nada me esperaba lo que me pusieron para comer luego... me daba una rabia comer algo tan negro... :)
Pero la verdad es que despues del primer choque me gustaba bastante y unos meses despues, cuando ya vivia en Asturias, se volvió en uno de mis platos favoritos y la receta hoy la quiero compartir con vosotros!

Aqui los ingredientes para 2 personas;
300g arroz de grano medio
1 litro de caldo de verdura o pescado
1 bolsita de tinta de calamar
1 diente de ajo
1/2 cebolla
1 tomate
1/2 pimiento
200gr calamares (anillos)
200gr mejillones
sal y pimienta
aceite de oliva
1 vaso de Sidra o vino blanco

Para empezar cocemos los mejillones al vapor (los mejillones estan bien cuando se abren) y los quitamos de la cáscara (si quereis echar los mejillones con cáscara no hay problema, pero yo las quité para luego no tener los dedos negros). Ahora picamos el ajo, la cebolla, el tomate, los anillos de calamar y el pimiento y rehogamos todo en una olla con un poco de aceite. Luego echamos el arroz y removemos sin parar un minuto y a continuación echamos el vaso de Sidra (o vino blanco). Seguimos removiendo hasta que el arroz haya absorbido toda la Sidra (o vino) y vamos echando poco a poco el caldo. Despues de haber echado todo el caldo echamos tambien la tinta y dejamos todo unos 30 minutos al fuego lento. Unos 5 minutos antes de que el arroz esta listo echamos los mejillones y sazonamos al gusto con sal y pimienta.
Que os parece? Os gusta el arroz negro tambien o preferis otra variante?



Das erste Mal habe ich schwarze Paella auf einer Messe in Madrid gegessen. Ich wusste an diesem Tag nicht genau was ich da eigentlich bestellt hatte, in der Karte stand etwas von Calamares und da ich die kannte (oder zumindest glaubte sie zu kennen und mir die bei uns in Deutschland typischen, fritierten Tintenfischringe vorstellte) war ich ein wenig erstaunt als mir plötzlich ein sehr... schwarzes Gericht vorgesetzt wurde. Am Ende hatte ich eine schwarze Paella bestellt, die ihre Farbe durch die Tinte der Calamares bekommt. 
Nach dem ersten Schock schmeckte sie mir dann ganz gut und einige Monate später, als ich schon in Asturien wohnte, entwickelte sie sich zu einem meiner Lieblingsgerichte, daher möchte ich Euch das Rezept nicht vorenthalten!

Hier die Zutaten für 2 Personen;
300g Risotto-Reis
1 Liter Gemüse- oder Fischbrühe
1 kleine Tüte Tinte vom Tintenfisch
1 Knoblauchzehe
1/2 Zwiebel
1 Tomate
1/2 Paprika
200gr Tintenfischringe
200g Miesmuscheln
Salz und Pfeffer
Olivenöl
1 Glas Sidra oder Weisswein (Sidra ist der hier ganz typische Apfelwein)

Wir beginnen damit die Muscheln im Wasserdampf zu garen (wenn sie sich öffnen sind sie fertig) und dann das Muschelfleisch aus der Schale zu nehmen (Ihr könnt das Fleisch auch in der Schale lassen, ich habe es nur herausgenommen, damit wir nachher keine schwarzen Finger beim Essen bekommen). Nun würfeln wir den Knoblauch, die Zwiebel, die Tomate, die Tintenfischringe und die Paprika und braten alles zusammen mit ein bisschen Öl in einem Topf an. Danach geben wir den Reis dazu und rühren ca. 1 Minute immer gut um. Im Anschluss löschen wir mit dem Sidra (oder dem Wein) ab und warten, unter ständigem rühren, bis der Reis den Sidra (oder den Wein) aufgesogen hat, nun geben wir nach und nach die Brühe hinzu. Nachdem wir die Brühe komplett zum Reis hinzugegeben haben, kommt auch die Tinte hinzu, danach lassen wir alles zusammen 30 Minuten köcheln. Etwa 5 Minuten vor Ende der Kochzeit geben wir das Muschelfleisch dazu und würzen nach Geschmack mit Salz und Pfeffer.
Was sagt Ihr zu unserem "schwarzen Reis" (so nennt sich das Gericht in Spanien)?




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen