Freitag, 11. Januar 2013

De boda! / Hochzeit!


Hace unos dias nos fuimos de boda! Y como en ocasiones como esta siempre hay una comida o cena muy especial, quería compartir el menu que hubo con vosotros ya que me gustó mucho y ademas, si alguien de vosotros tiene un evento parecido dentro de poco igual puede coger alguna idea.
Al final no hice fotos de todos los platos, ni de los canapés antes de la comida porque todo se me pasó volando pero espero que con las fotos que os puedo enseñar os podais hacer una imágen de todo. 
La boda tuvo lugar en El Palacio de la Riega en Gijón y me parecía un lugar precioso, ya que tambien tuvimos mucha suerte con el tiempo; hizo un dia soleado y pudimos tomer los aperitivos fuera en la terraza con unas vistas sobre Gijón espectaculares. 
Bueno, pero volvemos a lo importante, la comida :) Esto fue el menu;

Primer Plato
Consomé de Ave con Brochetas de Solomillo de Pato, Manzana y Foie
Segundo Plato
Salmon al Horno sobre Jugo de Pitu
Tercer Plato
Solomillo de Ternera con Patata Paja, Setas Jovenes y Pimientos Asados
Postre
Piña en Textura con Helado de Limón
Soufleau de Chocolate Fluido y Helado de Leche Merengada

A mi de verdad que el menu me encantó; estaba preparada de quedar llenísima cuando ví todos los platos del menu, pero aunque casi comí todo (solo del Solomillo de Ternera dejé un poco) luego no me sentí pesada ni nada.
Lo que mas me gustó fueron la entrada (que era sencilla al final, pero super rica) y el Soufleau de Chocolate (un Coulant, vamos), de hecho casi repetí con el Coulant porque estaba riquísimo! Lo servieron con el helado de leche merengada y una salsa de Mango buenísima. Me quedé con las ganas de hacer un Coulant casero un dia, y como me gustó tanto la combinación con fruta igual intentaré hacer un helado o un sorbet de Mango.
Otra cosa que me gustó mucho era el regalo que nos hicieron los novios y a cual dedicaré un post aparte un dia; una botellina de vino tinto con unas palabras personales de los novios, un paquete de pasta y un vaso de salsa para la pasta (mirad tambien las fotos, para verlo). No os parece muy original?
Pues nada, solo queda decir que nos lo pasamos muy bien en la boda. Hace mucho que bailé tanto, de hecho desde que tuvimos al peque todavía no salimos a bailar ningun dia y me prestó mucho. Incluso el peque estaba encantado bailando ahí con nosotros, parece que ye muy fiestero :)


Vor ein paar Tagen gab es bei uns etwas zu feiern - eine Hochzeit! Und da es zu diesen Gelegenheiten ja immer etwas ganz besonderes zu Essen gibt, wollte ich das Menü das es gab gerne in den Blog stellen, da es mir zum einen sehr gut geschmeckt hat, und da es dem ein oder anderen von Euch vielleicht als kleine Inspiration helfen kann, falls demnächst ein ähnliches Fest vor der Tür steht. 
Leider habe ich am Ende keine Fotos von allen Gängen gemacht, noch nicht mal von den Canapés vor dem Essen, das liegt daran, dass der Tag einfach wie im Flug vergangen ist. Aber ich hoffe, dass Ihr Euch mit den Fotos die Euch letztendlich zeigen kann eine Idee von allem machen könnt.
Die Hochzeit haben wir im "Palacio de la Riega" in Gijón gefeiert; eine alte Villa, ähnlich einer kleinen Burg, mit wunderschönem Ausblick über Gijón. Dazu muss ich sagen, dass wir mit dem Wetter riesen Glück hatten und die Canapés samt Sonnenstrahlen draussen auf der riesengrossen Terrasse geniessen konnten, und das im Januar!
Aber gut, zurück zum Wichtigen, dem Essen :) Hier das Menü;

Erster Gang
Geflügelbrühe mit einem Spiess aus Entenfilet, Apfel und Pastete
Zweiter Gang
Lachsfilet
Dritter Gang
Rinderfilet mit Strohkartoffeln, Steinpilzen und gebratener Paprika
Dessert
Ananas mit Zitroneneis
Coulant aus dunkler Schokolade mit Milcheis

Mir hat es wirklich super geschmeckt; als ich die Karte gesehen habe, habe ich mich gedanklich nach dem Essen schon durch den Raum rollen sehen, aber obwohl ich am Ende fast alles aufgegessen habe (nur das Rinderfilet habe ich dann doch nicht mehr geschafft) habe ich mich nach dem Essen topfit gefühlt.
Am besten haben mir die Vorspeise (ein ganz einfach nachzukochendes Gericht, aber geschmacklich einfach toll) und der Coulant zum Dessert geschmeckt. Ein Coulant ist hier in Spanien sehr typisch, in Deutschland hab ich ihn noch nie vorher gesehen. Es handelt sich dabei um ein kleines Schokoladentörtchen, dass aussen gebacken, aber innen noch roh ist, wenn man es also anschneidet, fliesst die flüssige, warme Schokolade heraus. Ein Gedicht, zumal es auf der Hochzeit mit Milcheis und einer Mangosauce serviert wurde. Das muss ich unbedingt mal zuhause ausprobieren!
Ein weiteres Detail, das mir richtig gut gefallen hat, war das Geschenk des Brautpaares. Hier in Spanien ist es üblich, dass das Brautpaar den Gästen ein kleines Detail schenkt, ein wirklich schöner Brauch, den man in Deutschland ruhig auch mal einführen könnte :) Es gab für uns eine Schachtel mit einer leckeren Pasta, einem Glas Sauce und einer kleinen Flasche Rotwein. Wenn ich die Pasta gemacht habe, sage ich Euch auf jeden Fall bescheid wie es geschmeckt hat :)
So, was bleibt mir noch zu sagen... einfach nur, dass wir einen riesen Spass auf der Hochzeit hatten. Seit langem habe ich nicht mehr so viel getanzt, um genau zu sein waren wir seit wir den Kleinen haben abends nicht wieder weg, daher haben wir die Möglichkeit voll ausgeschöpft. Sogar unser kleiner Zwerg konnte garnicht genug von der Musik bekommen und hat den ganzen Abend fleissig mitgetanzt, da kam wohl das spanische Blut zum Vorschein :)




1 Kommentar:

  1. Me chifla el entrante del menú, y el postre!!
    El salmón, ya sabes...
    Por cierto, ¿qué es jugo de pitu?

    El regalo sí que me parece muy original, se sale de lo habitual, está bien :) :)

    Y me alegra que te lo pasases bien en tu primera boda española, jajaja. Y que os hiciese buen tiempo, que en el norte, cuando uno tiene boda, parece que siempre le acompaña la lluvia, jajajaja

    Un beso!!!!

    AntwortenLöschen