Dienstag, 1. Juli 2014

pastel de espárragos y bonito / Spargel-Thunfisch-Creme


Hace mucho tiempo ya que Teo hizo un pastel de cabracho, estaba buenísimo... es que tengo que admitir que Teo sabe cocinar bastante bien jajaja ;) Y como me gustaba tanto yo tambien tenía ganas de hacer uno pero Teo no paraba de contarme del trabajo que tuvo con el suyo y de las horas que se había pasado quitando espinas etc...
Por eso, cuando ví esta receta pensaba que había llegado mi momento para hacer algo por lo menos parecido que el pastel de cabracho pero en poco tiempo, que lo del tiempo ya sabeis que es difícil en nuestra familia y siempre andamos con un poco de prisa.
Copié la receta tal cual la podeis leer en el enlace, por eso no la voy a repetir aqui ahora y aprovechar y hacer mis tareas de ama de casa ;) 
Espero que os guste la receta!!!



Vor laaanger laaanger Zeit (also so etwa vor 4 Jahren war das schätze ich) hat Teo ein "Pastel de Cabracho" für uns zum Essen gekocht. 
Ein "Pastel de Cabracho" ist soetwas wie eine deftige Mousse/Creme die aus dem Cabracho (das ist ein Fisch) gemacht wird und ganz schön viel Arbeit macht. Daran hat zumindest Teo mich immer wieder erinnert, denn da es damals so lecker war (ich muss schon sagen, Teo kann wirklich kochen, das muss man ihm lassen!) wollte ich mich auch immer mal wieder dran probieren, aber da ich mir dann jedesmal anhören musste dass mein lieber Mann da ja wirklich Stunden dran gesessen hat (alleine schon die Gräten aus dem Fisch zu suchen hat Ewigkeiten gedauert meinte er), und das mit der Zeit bei uns ja immer etwas schwierig ist und wir immer irgendwie in Eile sind... habe ich das mit dem Pastel de Cabracho bis jetzt immer vor mir her geschoben. 
Bis ich dann dies Rezept sah und dachte mir das nun wohl endlich mein Moment gekommen wäre etwas zu kochen was einem Pastel de Cabracho zumindest von der Konsistenz her ähnlich ist.
Ich wünsch Euch einen Guten Appetit :)


hier auch schon die Zutaten;
162g weisser Spargel aus dem Glas (Abtropfgewicht)
108g Thunfisch aus der Dose (Abtropfgewicht)
3 Eier
240ml Sahne
Salz
Pfeffer
Butter (zum Einfetten)
Mayonnaise
Oliven

Wir heizen den Ofen auf 190°C vor. Dann giessen wir eine Form in die unsere "Kochform" hineinpasst mit ca. 2cm Wasser auf. Die Form mit dem Wasser kommt dann schon mal in den Ofen.
Nun geben wir den Spargel und den Thunfisch in ein hohes Gefäss und pürieren beides mit dem Pürierstab gut durch. Dann geben wir den Rest der Zutaten hinzu und würzen nach Geschmack mit Salz und Pfeffer.
Im Anschluss fetten wir unsere Kochform gut ein (ich habe eine Silikonform genommen, daher war es nicht nötig diese einzufetten) und giessen unsere Spargel-Thunfisch-Creme hinein. Die Form stellen wir nun in das heisse Wasser und lassen unsere Creme ca. 40 Minuten im heissen Wasserbad garen (nach den 40 Minuten prüfen wir mit der Stäbchenprobe ob unsere Creme gar ist).
Wir nehmen die Form aus dem Ofen und lassen sie bei Zimmertemperatur abkühlen, dann stellen wir sie über Nacht in den Kühlschrank.
Am nächsten Tag stürzen wir die Creme auf einen Teller und dekorieren mit Mayonnaise und Oliven.



Kommentare:

  1. Hallo Merle,

    das klingt aber richtig lecker.
    Das werd ich bestimmt ausprobieren.

    Saludos,
    Sabo

    AntwortenLöschen
  2. Super Merle,
    mach ich auch mal. L.G :-)

    AntwortenLöschen
  3. Este tipo de recetas y yo tenemos una relación extraña, porque o me encantan o no me gustan nada de nada, jajaja. Aunque últimamente siempre me suelen gustar, será que estoy madurando :P. Me gusta que sea con espárragos! Usando un buen bonito tiene que salir riquísimo, usando nata sin lactosa en mi caso, claro ;).

    Un abrazo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pues este seguro que te mola jajaja ;p
      Si te digo la verdad... usé un bonito de lo mas normal que tenia en casa... y aun asi el resultado estaba muy bien. Pero seguro que usando un bonito de calidad un poco mejor sabe aun mejor!
      Un besin! !

      Löschen
  4. Es freut mich riesig dass euch das rezept gefällt!!! Sagt Bescheid ob es euch geschmeckt hat ;)
    Glg

    AntwortenLöschen
  5. Jajajajajajaja.

    Teo hace cuando prepara el pastel de cabracho lo mismo que cuando mi novio me unta Nutella en pan tostado, que parece que ha ido él al molino a por la harina del pan.
    Bueno, vale, lo de mi novio tiene más delito, jajajaja

    Es que me hace gracia, porque me imagino a Teo tripitiendo la de trabajo que da el cabracho, para llevarse más méritos, jajajaja Qué mala soy, jolín
    Es broma, que mi madre lo hace a veces, y sé que le da trabajillo (ella, como Teo, lo repite cien mil veces, bueno, seguro que más que él jajaja).

    Yo, no sé si te lo imaginabas o no, pero me temo que me tendría que llevar el tupper de casa, o me tendríais que encender la barbacoa, porque ni cabracho, ni pasteles de atún, ni nada de nada, jajajaja

    Un besito, Merle!!!!

    AntwortenLöschen
  6. Lástima que no se haya inventado la degustación virtual

    AntwortenLöschen